Die Geburtsstunde des Oldtimerclub Freiburg

An den Proben der damaligen Kapelle Fryburgergruess wurde viel über alte Fahrzeuge und schlechte Autofahrer gespottet.

Irgendwann wandelte sich der Spott bei der Vorbeifahrt von fachmännisch restaurierten Oldtimerfahrzeugen in Bewunderung. 1980 ist dann die Idee zu unserem Club unter der Initiative von Hans Ackermann, dem Wirt des Café de l'Epée, geboren worden.

Ein Bericht in den Freiburger Nachrichten vom 22. Dezember 1981 bewirkte, dass Hans Ackermann zu einem ersten Kontakt mit einem bereits erfahrenen Oldtimerfahrer gekommen ist. Mit Walter Blank vom Oldtimer Club Bern wurden erste Pläne skizziert und die ersten Vorarbeiten bis zur Gründung in die Wege geleitet:

- Statuten des OCB beschaffen und für den zukünftigen Verein anpassen respektive neu schreiben
- Adressen von Oldtimer-Besitzer ausfindig machen
- Die Daten zusammentragen und erfassen


Schlussendlich konnten Anfang Juni 1982 die Einladungen zu der Gründungsversammlung sowie persönliche Einladungen an Repräsentanten des Kantons Freiburg verschickt werden.

Am Samstag, 19. Juni 1982 um 20.30 konnte die Gründungsversammlung des OCF im Café des Sports in Freiburg mit 23 Teilnehmern eröffnet werden.

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

Manfred Klossner / Präsident
Thomas Giger / Vizepräsident
Walter Blank / Sekretär
Sepp Aebischer / Kassier
Hans Ackermann / Beisitzer
Erwin Hayoz / Rechnungsrevisor
Gutknecht Peter / Rechnungsrevisor

Der OCF gestern und heute

Im Jahr 2000 wurde Freddy Riedo zum Präsidenten des OCF gewählt.

Unter seiner Führung und der Unterstützung des gesamten Vorstandes wurden nebst den Ausfahrten und organisatorischen Anlässe auch zwei Grossanlässe in Düdingen auf die Beine gestellt:

2007 und 2012 fanden in der Halle Düdingen äusserst aufwändige Jubiläumsausstellungen von Oldtimerfahrzeugen des OCF aber auch weiterer Oldtimer aus Landwirtschaft sowie von alten Nutzfahrzeugen statt. Dank sehr viel ehrenamtlicher Unterstützung durch OCF-Mitglieder und deren Angehörigen konnten diese Anlässe auch finanziell erfolgreich abgeschlossen werden.

Eine weitere Einnahmequelle war über lange Zeit der alljährliche Lottomatch gegen Ende Jahr im der Halle des Fêtes in Freiburg. Dieser Anlass musste jedoch aufgegeben werden, da die letzten Lottomatches nicht mehr kostendeckend waren.

Freddy Riedo hat den OCF äusserst dynamisch geprägt und über die Grenzen des Kantons Freiburg bekannt gemacht.

Der heutige Präsident Hugo Zimmermann als Nachfolger von Freddy Riedo und das Vorstandsteam führen den OCF seit 2015.

Heute umfasst der Oldtimerclub Freiburg 65 deutsch und französisch sprechende Mitglieder mit Fahrzeugen aus den Anfängen der Automobilgeschichte bis hin zu Youngtimern. Die Geselligkeit wird grossgeschrieben und der OCF ist fast so etwas wie eine grosse Familie.

Im Weiteren ist der OCF Mitglied des Oldtimer-Dachverbandes SHVF und verfügt über eigene Clubmitglieder, welche zum Ausstellen von FIVA Pässen autorisiert sind.

Das übliche Jahresprogramm besteht aus drei Ausfahrten, einem Picknick sowie natürlich aus einer Hauptversammlung. Dazu wird meist über die Auffahrtstage ein mehrtägiger Ausflug (mit den Oldtimern oder mit einem Car) ins nahe Ausland mit vielen interessanten Besichtigungspunkten durchgeführt. Als Winteranlass im Januar findet meist noch ein geselliger Fondue-, Raclette- oder Treberwurstabend statt.

Nach ihrer aktiven Tätigkeit im Vorstand wurden Manfred Klossner, Walter Blank, Sepp Aebischer und Freddy Riedo für ihre Verdienste um den OCF zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Stand: 2020